Kunst und Eiskunst am und im Schloss Seifersdorf

Am Sonntag, dem 04.03.2018 fand turnusmäßig das „Offene Schloss“ in Seifersdorf statt. Im Schloss eröffnete die Ausstellung „Querschnitt unseres Schaffens“ statt. Der Kunstkreis Wachau zeigt hier nun seine Werke von 1994 bis 2017. Die Hobbymaler rund um Elfriede Kühn gestalteten die Ausstellung unter der künstlerischen Leitung von Dieter Weise aus Medingen. Bis August 2018 können Interessierte die Kunstwerke im Schloss Seifersdorf besichtigen.

Im Anschluss der Ausstellungseröffnung referierte Professor Wolf Butter aus Berlin in heiterer Weise „Verse, Lieder und Episoden“ von Erich Kästner und weiteren Zeitgenossen. Butters Motto zum Abend: „Wo ein Kopf ist, ist meistens auch ein Brett“.

Draußen auf dem Schlossteich veranstaltete der Dorfclub Seifersdorf indes eine gut besuchte Eisdisko. Schlittschuh laufen, rutschen, tanzen – der Spaß war riesengroß! So wurde das Schloss und der Park in Seifersdorf wieder einmal zum kulturellen Treffpunkt für Jedermann.

Text: Radeberger Heimatzeitung

Fotos: Gemeinde Wachau

Zurück