Start der "GemüseAckerdemie" in der Grundschule Wachau

Fotos AOK PLUS

Mit einer gemeinsamen Pflanzaktion starteten die Kinder der Grundschule Wachau am Dienstag, dem 21. Mai 2019, offiziell in das neue Schulgartenprojekt. Auch Bürgermeister Veit Künzelmann war zu diesem Ereignis eingeladen und schenkte den Kindern Blumensamen und Gurkenpflanzen.

 

Die Schülerinnen und Schüler werden nun mit tatkräftiger Unterstützung des gesamten Lehrerkollektivs unter der Leitung von Frau Kohlsche den Acker selbst bestellen und pflegen. Zum Dank für die Mühe kann das Gemüse natürlich auch selbst geerntet und gegessen werden.

 

Das Pflanz- und Saatgut wird dabei von der „Gemüse-Ackerdemie“ zur Verfügung gestellt. Umfangreiche finanzielle Unterstützung für das Projekt erhält die Grundschule Wachau auch durch die Krankenkasse AOK Plus.

 

Das Bildungsprogramm „Gemüse-Ackerdemie“ wurde von Ackerdemia e.V. entwickelt. Dabei lernen Kinder, wo Lebensmittel herkommen, wie diese angebaut werden und wie man bewusst mit ihnen umgeht.

Zurück