JUZA liest JUZA - Grafische Lesung in der "O66"

"O66" ehemaliges Pfarrhaus in Wachau (Hauptstraße 66)

Die Kunsthistorikerin Susanne Magister beim Ausstellungsaufbau in der O66. Foto © René Plaul

 

Hiermit laden wir Sie herzlich in die Kulturebene O66 nach Wachau ein. Im Rahmen der Workshop-Reihe „ReWIR.part.2 – Mensch und Natur.In Gestaltung“ liest der Maler, Grafiker und Lyriker Werner Juza (*1924) Verse aus seinem neuen Band. Gleichzeitig ist eine kleine Auswahl künstlerischer Positionen im Spannungsfeld zwischen Mensch und Natur, welche sich zwischen Gedankenmodellen des Künstlers Andreas Hetfeld und Blickwinkeln Juzas bewegt, zu sehen.

Gemeinsam möchten wir an diesem Abend auch die Premiere des Nestbaufilms zur Aktion „ReWIR.part.1 – Aktionsraum Mensch I Pflanze I Tier“ feiern und freuen uns, wenn Sie uns bereits um 19 Uhr zur Friedensdekade in die benachbarte Kirche begleiten.

Eine Kooperation des ORLA e. V. mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden im Rahmen des Outreach-Programmes „180 Ideen für Sachsen“.

Gefördert im Rahmen des Projekts "180 Ideen für Sachsen" durch die Kulturstiftung des Bundes sowie durch den Freistaat Sachsen.  

Zurück