Feldschlößchen - Wohnen im Grünen

Feldschlößchen ist ein Ortsteil der Gemeinde Wachau, ca. 20 km von Sachsens Landeshauptstadt Dresden entfernt. Zusammen mit dem Ortsteil Wachau bildet er die Ortschaft Wachau mit Feldschlößchen, die bis 31.12.1993 in dieser Form die Altgemeinde Wachau darstellte.

Feldschlößchen ist über die Autobahn A 4, Abfahrt Ottendorf-Okrilla und weiter durch Seifersdorf auf der Staatsstraße 177 oder durch die Dresdner Heide über Radeberg gut zu erreichen.

Der Ortsteil Feldschlößchen ist ein Siedlungsgebiet, das ursprünglich durch die unmittelbar in Richtung Liegau-Augustusbad angrenzende ehemalige Kurklinik - Dr. Willmar Schwabesche Heimstätten-Stiftung - und den dort stattgefundenen Kurbetrieb entstand.

In diesem Zusammenhang öffneten im 19. Jahrhundert auch zwei Gaststätten ihre Türen: Die 1858 erstmals erwähnte Gaststätte „Feldschlösschen“ und das nach 1864 entstandene „Restaurant Mager an der Wachauer Ziegelei“, das als „Knorpelschänke“ Bekanntheit erlangte. Die Lokale stellten Mitte bzw. Ende des vorigen Jahrhunderts ihren Betrieb ein.

Feldschlößchen ist der jüngste Ortsteil der Gemeinde Wachau. Seine heutige Größe entfaltete der Ort erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, nachdem sich dort immer mehr Familien ansiedelten und in diesem Zusammenhang ein neues Wohngebiet entstand. Der Ortsteil verfügt mit Stand 31.12.2014 über 764 Einwohner und weist damit nur gut 60 Einwohner weniger als das benachbarte Seifersdorf auf. Weil sich der Ort erst im 19. Jahrhundert aus einigen Ansiedelungen entwickelte, verfügt er im Gegensatz zu den anderen Ortsteilen von Wachau weder über eine Kirche noch über eine Schule. Auch gibt es hier nicht die sonst überall vorhandenen mächtigen Dreiseithöfe, die prägend für die anderen Ortsteile der Gemeinde sind. Feldschlößchen ist deshalb ein klassisches Wohndorf, das eng mit dem Ortsteil Wachau verbunden ist.

Wenn Sie demnächst Wachau einen Besuch abstatten, dann machen Sie sich auch ein Bild vom Ortsteil Feldschlößchen. Auf diese Weise entdecken Sie den ländlichen Raum mit seinen reizvollen Angeboten.

Einen angebnehmen Aufenthalt in Feldschlößchen wünschen Ihnen

Veit Künzelmann, Bürgermeister
und Michael Eisold (ehem. Ortsvorsteher von Wachau/Feldschlößchen)