Schloss Seifersdorf - Gemeinde und Förderverein

Sanierung Schlossdach 1. Bauabschnitt

Seit Anfang August 2020 steht das Gerüst am Nordteil des Seifersdorfer Schlosses, um die Schäden am Dach zu beseitigen. In der Zwischenzeit hat sich auch das Problem mit den Fledermäusen geklärt und die Bauarbeiten werden in den nächsten Tagen starten.
Es wird sicherlich zu Einschränkungen im Schlosspark nördlich vom Schloss kommen. Jedoch haben wir alle darauf gewartet und freuen uns, dass es endlich losgeht und am Schloss etwas getan wird.

Den 1. BA für das Dach unterstützen der Bund mit 250.000 Euro, der Freistaat Sachsen, die Gemeinde Wachau und auch der Förderverein Seifersdorfer Schloss e. V. Dieser hatte im vergangenen Jahr zu einer Spendenaktion aufgerufen und konnte der Gemeinde Wachau 4.000 Euro für den Eigenanteil zur Verfügung stellen.
Da der 2. und 3. BA finanziell nicht gesichert ist, sammeln wir weiter und würden der Gemeinde gern weitere zweckgebundene Unterstützung für den notwendigen Eigenanteil weiterreichen.

Wir freuen uns über Spenden für die weiteren Bauabschnitte des Schlossdaches:

Förderverein Seifersdorfer Schloss e.V.
IBAN: DE74 8509 5004 7283 0310 09
Betreff: Schlossdach Seifersdorf 2. / 3. Bauabschnitt

Text: Förderverein Seifersdorfer Schloss e. V.

Touristische Erschließung

Aktuell laufen die ehrenamtlichen Vorarbeiten der Seifersdorfer Vereine für die Erneuerung der WC-Anlage im UG des Schlosses. Die Vereine unterstützen mit der Eigenleistung die Gemeinde Wachau, die im Mai 2020 mit der Idee für ein „multimediales Museum und Einrichtung eines Besucherzentrums im Seifersdorfer Schloss“ beim SIMUL+-Wettbewerb – Ideen für den ländlichen Raum des Staatsministeriums für Regionalentwicklung des Freistaates Sachsen ein Preisgeld in Höhe von 200.000 Euro prämiert wurde. Die Baumaßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Zum Gesamtprojekt gehört nicht nur die Einrichtung eines Museums entlang der Brühlschen Geschichte, sondern auch die Erneuerung der 50 Jahre alten Kellertoilette, Einrichtung eines zweiten Fluchtweges sowie Ertüchtigung des Brandschutzes für eine künftige Nutzung des 1. OG des Schlosses.

Diese Idee hatte der Förderverein der Gemeinde kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dass das Preisgeld nicht ausreichend ist, ist allen bewusst, deshalb bemühen wir uns um weitere zweckgebundene Fördermittel für die einzelnen Baumaßnahmen.

Text: Förderverein Seifersdorfer Schloss e.V.

 

SIMUL+-Preisträger 2019/2020 - Helfen Sie mit bei der weiteren Umsetzung der Projektidee!

Die Gemeinde Wachau als Eigentümer von Schloss Seifersdorf wurde im vergangenen Jahr Preisträger beim SIMUL+-Ideenwettbewerb des Staatsministeriums für Regionalentwicklung Sachsen und erhielt mit einer Projektidee für ein "multimediales Museum in der ehem. gräflichen Wohnung im ersten Obergeschoss entlang der Brühlschen Geschichte und Einrichtung eines Besucherzentrums für Schloss Seifersdorf" ein Preisgeld in Höhe von 200.000 Euro. Die Projektidee hatte der Förderverein entwickelt und der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Im Besucherzentrum soll auch eine Tourismusinformation für die gesamte Seifersdorfer Talregion entstehen.

In der Projektidee wurde ebenfalls großer Wert darauf gelegt, dass endlich der notwendige 2. Fluchtweg kommt, wichtige Brandschutzmaßnahmen umgesetzt und die 50 Jahren alten Kellertoiletten erneuert werden.

Dieses Preisgeld darf als Eigenanteil genutzt und weitere Fördermittel können beantragt werden. Dies wurde in den vergangenen Monaten ebenfalls mit viel ehrenamtlicher Unterstützung getan. Jetzt heißt es abwarten...

Ganz wichtig bei dem Projekt ist aber die Bürgerbeteiligung! In Seifersdorf war dies immer schon etwas anders. An sich sind alle kleine Schlossbesitzer, weil jeder entweder im Schloss in den Kindergarten gegangen ist oder andere Erinnerungen ans Schloss hat und im Ehrenamt dort schon immer viel gemacht wurde. Egal, ob es der ehrenamtliche Abputz des gesamten Schlosses in den 1970er Jahren oder das Entschlämmen des Schlossteiches 1985 durch die Freiwillige Feuerwehr Seifersdorf war.

Seit der Bekanntgabe des Preises ist vor Ort keine Ruhe mehr. Es ist mittlerweile sehr viel geschehen, vor allem mit Unterstützung vieler Ehrenamtlicher!
Nun steht ein erster Abschnitt des SIMUL+-Projektes kurz vor dem Abschluss.
Die zwischen August und Ende Oktober 2020 gemeinsam von den Seifersdorfer Vereinen Förderverein Seifersdorfer Schloss e. V., dem Dorfclub Seifersdorf sowie nicht in den Vereinen organisierten Seifersdorfer Einwohnern und Freunden vom Schloss in mehreren Arbeitseinsätzen herausgerissenen 50 Jahre alten Kellertoiletten sollten ab April 2021 Geschichte sein. Dann stehen die komplett erneuerten Kellertoiletten zur Verfügung. Fachfirmen arbeiten seit November unter Hochdruck an der Fertigstellung. Bei diesem Projekt ist durch das Preisgeld der Gemeindehaushalt von Wachau mit KEINEM Cent belastet worden!

Nun geht es weiter mit der gemeinsamen Umsetzung der SIMUL+-Projektidee. Die vorbereitende Ausgestaltung des "multimedialen Museums" steht an. Da weiterhin keine öffentlichen Veranstaltungen gestattet sind, werden wir andere Wege finden müssen, um die Öffentlichkeit zu integrieren.
Möglicherweise eine Videokonferenz zum Thema:
"Gemeinsam für Seifersdorf! Helfen Sie uns bei der Umsetzung des Projektes Erlebnismuseum Schloss Seifersdorf!"
Dazu gibt es seit Dezember 2020 einen Fragebogen, den wir jetzt bitten auszufüllen und zurückzusenden.

Mögliche selbst geschriebene Gedichte, selbst gemalte Bilder, selbst gewählte Musikstücke, Aussagen zur Architektur werden später im multimedialen Museum mit integriert und der Öffentlichkeit präsentiert.

Sie sind herzlich eingeladen an der inhaltlichen Gestaltung mitzuwirken und Schloss Seifersdorf bei der Entwicklung zu unterstützen.

Danken möchten wir an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich dem SIMUL+-Preisgeber, dem Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung, weil wir dadurch die Chance erhalten haben, Schloss Seifersdorf endlich eine Zukunft zu geben!

Text & Fotos: Förderverein Seifersdorfer Schloss e.V.