Ausschreibungen nach VOB / VOL / VOF

Die Ausschreibungen der Gemeinde Wachau werden auch auf eVergabe.de und Vergabe24.de veröffentlicht.

_______________________________________________________

Öffentliche Ausschreibung

Ausbau Knotenpunkt S 95 / An den Breiten in Leppersdorf

Öffentliche Ausschreibung

Vergabenummer: 54.10.01.01

Ausbau Knotenpunkt S 95/ An den Breiten in Leppersdorf

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name und Anschrift: Gemeindeverwaltung Wachau, Teichstr. 2, 01454 Wachau;
Telefon: +49 35284808-21/-23
Fax: +49 35284808-18;
E-Mail: info@wachau.de
Internet: www.wachau.de

b) Vergabeverfahren:
Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
Vergabenummer: 54.10.01.01

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Zugelassene Angebotsabgabe: schriftlich

d) Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen

e) Ort der Ausführung
01454 Wachau OT Leppersdorf

f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt nach Losen
Art der Leistung: Grundhafter Straßenausbau, Landschaftsbauarbeiten
Umfang der Leistung:
- Abbruch von
. Asphaltbefestigungen (insgesamt ca. 3.200 m²),
. Ungebundenen Tragschichten (insgesamt ca. 1.100 m³),
. Bordsteinen (insgesamt ca. 450 m),
. Rinnen und (insgesamt ca. 84 m²),
. Anlagen der Straßenentwässerung,
- Anpassung von Schachtabdeckungen, Schieber- und Hydrantenkappen und Einlaufaufsätzen,
- Erdbau (u.a. ca. 2.500 m³ Oberbodenabtrag und Herstellung eines Oberbodenlagers für ca. 1.900 m³, ca. 1.200 m³ Bodenbewegung, Bodenverbesserung mit Tragschichtbindern, ca. 3.500 m² Planum),
- Herstellung und Rückbau einer provisorischen Fahrbahn mit Asphaltoberbau (insgesamt ca. 2.300 m²) einschließlich ungebundener Tragschichten und Bodenverbesserung,
- Oberbauarbeiten (u.a. ca. 2.000 m³ Frostschutzschicht, Asphalttragschichten, Asphaltbinder- und Asphaltdeckschichten für insgesamt ca. 3.700 m² Fahrbahn)
- Pflasterarbeiten (ca. 350 m²),
- Setzen von Borden (ca. 610 m),
- Anpassung und Ergänzung der Straßenentwässerungsanlage (u.a. Abbruch von 45 m Regenwasserkanal, Profilierung von 380 m Mulde mit Sickerschicht, Sickerrohr und Erdschwellen, 2 Überlauf-Drosselschächte),
- Umsetzen von zwei Beleuchtungsmasten und einer innenbeleuchteten Hinweisstele (inkl. rund 160 m Leitungsgraben)
- Rasenansaat auf ca. 2.300 m²
- Erneuerung der Ausstattung, Markierung und Beschilderung, Umsetzen eines Autobahnvorwegweisers und einer Planskizze,
- Verkehrssicherung einschließlich großräumiger Umleitungsbeschilderung mit Arbeiten auf der BAB 4 und Betrieb von vier Baustellen-Signalanlagen

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden
Zweck der baulichen Anlage:
Zweck des Auftrags:

h) Aufteilung in Lose (Art und Umfang der Lose siehe Buchstabe f)
Vergabe nach Losen: Nein

i) Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung:
17.05.2021
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen:
17.12.2021
weitere Fristen:
Vollsperrung der S 95 entweder 30 Kalendertage oder 01.11.2021 - 30.11.2021.

j) Nebenangebote: nicht zugelassen

k) mehrere Hauptangebote: nicht zugelassen

l) Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden elektronisch zur Verfügung gestellt
unter: https://www.evergabe.de/u...

Maßnahmen zum Schutz vertraulicher Informationen: Nein
Der Zugang wird gewährt, sobald die Erfüllung der Maßnahmen belegt ist.
Nachforderung: Fehlende Unterlagen, deren Vorlage mit dem Angebot gefordert war, werden nachgefordert

o) Ablauf der Angebotsfrist
am: 04.03.2021
um: 10:00 Uhr
Ablauf der Bindefrist am: 30.04.2021

p) Anschrift für schriftliche Angebote: Vergabestelle s. a)

q) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch

r) Zuschlagskriterien
nachfolgende Zuschlagskriterien, ggf. einschl. Gewichtung: Niedrigster Preis

s) Eröffnungstermin am: 04.03.2021
um: 10:00 Uhr Teichstraße 2, 01454 Wachau, Sitzungssaal, 1. OG
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:
Bieter und deren Bevollmächtigte; bitte aktuelle Zutrittsrechte auf Grund der Coronapandemie beachten!

t) geforderte Sicherheiten
gem. Vertragsunterlagen und VOB/B

u) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind

v) Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften gesamtschuldnerisch haftend

w) Beurteilung der Eignung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt ''Eigenerklärung zur Eignung'' vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der ''Eigenerklärung zur Eignung'' genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt 'Eigenerklärung zur Eignung' ist erhältlich: Siehe Vergabeunterlagen
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3 VOB/A zu machen:

x) Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):
Landesdirektion Sachsen
Stauffenbergallee 2
01099 Dresden

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A

Derzeit gibt es keine öffentliche Ausschreibung.

Beschränkte Ausschreibung nach VOB/A

Derzeit gibt es keine beschränkte Ausschreibung.

Zuschlagserteilung

Beschränkte Ausschreibungen - § 20 Abs. 3 Nr. 1 VOB/A (Auftragswert über 25.000 EUR netto):

Veröffentlichung_Erneuerung_Innentüren_GS_Wachau

Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb nach VOB/A:
Erneuerung der Klassenzimmertüren und Nebenraumtüren im EG und 1. OG der Grundschule Wachau

Auftraggeber: Gemeinde Wachau

Ausführungsfrist: Winterferien 08.02.2021 - 20.02.2021

Ausführungsort: Grundschule Wachau, Schulstraße 1, 01454 Wachau

Bekanntmachung: Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb per E-Mail vom 02.10.2020; Aufforderung von 4 Firmen

a) Auftraggeber: Gemeinde Wachau, Teichstraße 2 in 01454 Wachau

b) Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb, Vergabenummer 11.13.08.19

c) Auftragsgegenstand: Aus- und Einbau der Innentüren, neue Türen mit Schallschutzanforderungen und teilweisen Lichtausschnitten

d) Ort der Leistung: Grundschule Wachau, Schulstraße1, 01454 Wachau

e) Zeitraum der Leistung: Februar 2021

f) Beauftragtes Unternehmen: Bau- und Möbeltischlerei Walter Henker, Naundorfer Straße 18, 02633 Gaußig

Veröffentlichung_EB-Abwasser_Flurstueck-609-10_Feldschloesschen_vom_21.01.2021

Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb nach VOB/A:
Grundstücksentwässerung Flurstück 609/10 der Gemarkung Wachau im OT Feldschlößchen

Auftraggeber: Gemeinde Wachau - Eigenbetrieb Abwasser

Ausführungsfrist: ursprünglich vorgesehen für Anfang November – Ende Dezember 2020 Verschoben auf Ende Februar – Ende April 2021

Ausführungsort: An der Knorpelschänke 2, 01454 Wachau OT Feldschlößchen

Bekanntmachung: Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb per E-Mail vom 17.09.2020; Aufforderung von 4 Firmen

a) Auftraggeber: Gemeinde Wachau - Eigenbetrieb Abwasser, Teichstraße 2 in 01454 Wachau

b) Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb, Vergabenummer 2020-10- 01

c) Auftragsgegenstand: Kanalbauarbeiten, Pflaster- und Bordverlegearbeiten, Straßenbauarbeiten, Landschaftsbau

d) Ort der Leistung: An der Knorpelschänke 2 in 01454 Wachau OT Feldschlößchen

e) Zeitraum der Leistung: Ende Februar – Ende April 2021

f) Beauftragtes Unternehmen: Bistra Bau GmbH & Co. KG, Dresdner Str. 63 in 01877 Schmölln-Putzkau

 

Freihändige Vergaben - § 20 Abs. 3 Nr. 2 VOB/A (Auftragswert über 15.000 EUR netto):

keine

Beschränkte Ausschreibungen - § 19 Abs. 2 VOL/A (Auftragswert über 25.000 EUR netto):

keine

Freihändige Vergabe - § 19 Abs. 2 VOL/A (Auftragswert über 25.000 EUR netto):

keine